Große-Gewächse-Probe

Jahrgang 2016

Liebe Weinfreunde,

Mit der traditionellen "Große-Gewächse-Probe" Anfang September starten wir in die Verkostung des Jahrgangs 2016. Erstmals findet die Auftakt-Verkostung im Restaurant "am Kamin", Striepensweg 62 in 45473 Mülheim an der Ruhr, am Sonntag, 03.09.2017, von 11:00-15:00 Uhr statt.

In dieser Probe haben Sie die Gelegenheit, von den circa 80 GGs des Jahrgangs 2016 aus unserem Portfolio circa 45 GGs von den folgenden Produzenten zu verkosten:

Geltz-Zilliken   Van Volxem   von Othegraven
Schloss Lieser   Haart   Fritz Haag
Clemens Busch   Heymann-Löwenstein
Schäfer-Fröhlich   Joh. Bapt. Schäfer
Gut Hermannsberg
Wagner-Stempel   K.F. Groebe
Battenfeld-Spanier   Kühling-Gillot
Wittmann   Winter   Reichsrat von Buhl
von Winning   Christmann   Zehnthof-Luckert

Abgerundet wird die Probe durch ausgewählte Weine, die am 15.09.2017 in Trier (VDP-Großer Ring, Mosel) und am 17.09.2017 in Bad Kreuznach (VDP-Nahe+Rheinhessen+Pfalz) versteigert werden. Wir steigern dieses Jahr gerne wieder für Sie mit.

Probe: € 29,00, max. 60 Teilnehmende
Bei verbindlicher Reservierung oder Kauf aus dem angebotenen GG-Programm erstatten wir den Teilnehmenden einen Teil bzw. den kompletten Betrag der Probe.
Ab € 150,00 Einkauf: € 8,00
Ab € 250,00 Einkauf: € 16,00
Ab € 350,00 Einkauf: € 29,00

Die detaillierte Probenliste veröffentlichen wir am Mittwoch, 30. August 2017.
Anmeldungen bitte telefonisch oder hier per mail.

Anschließend kochen Sven Nöthel und sein Team ein sechsgängiges Menü für Sie. Das Menü begleiten wir mit ausgesuchten GGs - vorwiegend aus den nun erschienenen "late release"-GGs aus dem Jahrgang 2015.

Menü: € 145,00, max. 28 Teilnehmende
Menü-Beginn ca. 15:30 Uhr. Im Menüpreis incl. sind Aperitif, sechs Gänge, begleitende Weine, Wasser enthalten.

Anmeldungen bitte telefonisch oder hier per mail.

Sonntag, 03. September 2017
Restaurant "am Kamin"
Striepensweg 62
45473 Mülheim an der Ruhr


"GG-Menü"


Aperitifbeginn: 15.15 Uhr
Menübeginn: 15.30 Uhr


Aperitif
Cuvée Brut - Dr. Bürklin-Wolf


Königskrabbe mit Zwiebel, Dill und Mandel
2016 GG Maustal Silvaner - Zehnthof-Luckert


Huchen mit Beete, Fenchel, Shiitake und Anis
2012 GG Rothenpfad - Clemens Busch
2015 GG Rothenpfad - Clemens Busch


Karotte mit getrocknetem Pferd, Kamille, Minze und Ziegenkäse
2015 GG Reiterpfad - Dr. Bürklin-Wolf
2015 GG Bastei - Gut Hermannsberg


Aal mit grünen Sojabohnen, Wasserspinat, Limette und Rettich
2015 GG Hermannsberg - Gut Hermannsberg
2015 GG Kupfergrube - Gut Hermannsberg


Hähnchen mit Kräutersaitlingen, Kohlrabi, Aprikose und Kerbel
2015 GG St. Nikolaus - Peter Jakob Kühn
2015 GG Doosberg - Peter Jakob Kühn


Sherryessigeis mit Tomate, Pfirsich und Lardo

2016 Goldtröpfchen Riesling Kabinett - Haart

Restaurant "am Kamin":
Chef-Koch Sven Nöthel sieht als seine Basis hochwertigste Lebensmittel von überwiegend regionalen Produzenten, vorwiegend in Bio-Qualität. Er kombiniert traditionelle Kochkunst mit innovativer Verarbeitung von klassischen Produkten und kreiert so durch moderne Interpretationen unerwartete Geschmackserlebnisse.
Die Küche ist im Guide Michelin 2017 mit einem Stern ausgezeichnet.

www.restaurant-amkamin.de

Der Jahrgang 2016 - Ein großer Jahrgang?

Eher kühle Temperaturen in März und April mit den der Jahreszeit angemessenen Niederschlagsmengen wechselten Ende Mai in ein warmes und feuchtes Klima. Das verhinderte eine optimale Blüte und führte zu ersten Mengeneinbußen. Die subtropischen Temperaturen Anfang Juni bedingten einen sehr starken Druck bei Pilzerkrankungen, hier insbesondere bei der Peronospera (falscher Mehltau).
Besonders für Bio-Betriebe ist die Bekämpfung der Peronospera insbesondere aufgrund der eingeschränkten Auswahl an Spritzmitteln eine starke Herausforderung.

Dann wendete sich die klimatische Situation grundlegend im Juli. Bis Anfang Oktober profitierten die Reben von sommerlichen Temperaturen bei durchweg geringen Niederschlagsmengen. Botrytis war überhaupt kein Thema, was allerdings dazu führte, dass die Winzer an Mosel, Saar und Ruwer auf die edelsüßen Spitzen in diesem Jahr verzichten mussten.

Was allerdings spät geerntet werden konnte, und das sind in der Regel die hochwertigsten Lagen, war von überragender Qualität. Selten war die Lese bei den Spitzenproduzenten derart entspannt wie in 2016. Null Botrytis bei Werten von 90-96 Öchsle ergeben feine Große Gewächse mit moderaten Alkoholwerten von 12,5-13% Vol..

Fakt ist: Die deutschen Produzenten erzeugen in jedem Jahr außergewöhnliche Weine im trockenen Spitzensegment. In 2016 gibt es Weine, die mindestens auf der gleichen Qualitätsebene sind wie 2015. Mir haben einige 2016er bei den ersten Verkostungen auch noch besser geschmeckt als die 2015er. Die Zeit der Ausreifung in den nächsten Jahren wird sehr spannend werden.

Mit der GG-Probe im "Kamin" am 03. September 2017 beginnen wir den Probenmarathon der hochwertigen deutschen trockenen Rieslinge 2016. Machen Sie sich durch die Verkostungen bei uns Ihr eigenes Bild. Wir unterstützen Ihre Meinungsfindung bei unseren Proben in der Vinothek durch Öffnen noch verfügbarer 2015er GGs. Das ist mehr als spannend.

Ein wenig schade sind die zum Teil geringen produzierten Mengen. Reservieren Sie rechtzeitig Ihre Lieblingsweine. Sie werden im September in allen Proben die spektakulären GGs vom Weingut Dr. Bürklin-Wolf vermissen. Das Weingut hat sich entschlossen, sämtliche Großen Gewächse 2016 erstmals im April bzw. Oktober 2018 auszuliefern. Bei Interesse, die Weine bereits zu reservieren, melden Sie sich bitte umgehend bei uns.

Newsletter bestellen

vino grande

Von-Schmoller-Str. 8

45128 Essen
Tel: +49 (0) 201 / 796698

--------------------

Öffnungszeiten:
Montag
geschlossen
Dienstag - Freitag
14.30 - 19.00 Uhr
Samstag
10.00 - 16.00 Uhr